Erziehung und Ausbildung

Der Teckel ist ein passionierter Jagdgebrauchshund, vielseitig, über und unter der Erde.

Doch auch für Nichtjäger ist dieser kleine, charakterstarke Hund ein treuer Begleiter. Als ausgesprochen starke Hundepersönlichkeit benötigt er eine gute Erziehung, die seine Eigenständigkeit und seinen starken Willen berücksichtigt.

Der DTK unterstützt seine Mitglieder bei der Ausbildung ihrer Teckel und der Bildung eines funktionierenden Teckel-Mensch-Teams.

In den verschiedenen Gruppen des LVN gibt es unterschiedlichste Angebote.

Welpenspielstunden & Begleithundeausbildung

In vielen Gruppen werden Welpenstunden zur Unterstützung der Sozialisation und als spielerischer Einstieg in die Begleithundeausbildung auf eigenen oder gepachteten Hundeplätzen angeboten. Diese Ausbildung kann mit der Begleithundeprüfung abgeschlossen werden.

Jagdliche Ausbildung

Der kleinste und vielseitigste Jagdgebrauchshund, eingesetzt bei der Nachsuche und der Bauarbeit, beim spurlauten Jagen, beim Buschieren und Stöbern, bedarf entsprechender jagdlicher Ausbildung: Grundausbildung für den Gehorsam und die Schussfestigkeit, Schweißhundeausbildung und Arbeit im Schwarzwildgatter stehen hierbei unter vielem anderen zur Verfügung.
Entsprechende Anlagen- und Leistungsprüfungen, bis hin zur Vielseitigkeitsprüfung, werden von den Gruppen durchgeführt.



Ansprechpartner sind die jeweiligen Obleute der Gruppen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung
OK - ich bin einverstanden