Junioren und ihre Dachshunde

Kinder und Jugendliche haben Freude bei dem Zusammenleben mit ihren Teckeln. Manche möchten sich intensiver mit ihren vierbeinigen Freundinnen und Freunden beschäftigen.

Juniorhandling


Juniorhandling ist Teil des Ausstellungswesens und hat seinen Ursprung in den USA. Kinder und Jugendliche lernen hierbei das souveräne Vorstellen ihres Teckel im Rahmen einer Schau und können dann im Vorführring auf einer Ausstellung oder Zuchtschau zeigen, wie gut sie das sog. Handling beherrschen und ihren Teckel (und auch sich selbst) präsentieren können.



In einem eigenen Wettbewerb mit anderen Kindern und Jugendlichen - in der entsprechenden Altersklasse - beurteilen die Ausstellungsrichterinnen und -richter die Art und Weise, wie der ausgestellte Dachshund im Ring bewegt und präsentiert wird. Am Ende werden als Anerkennung und Auszeichnung Ehrenpreise und Pokale oder Medaillen verliehen.


Erfolgreiche Juniorhandlerinnen auf einer LVN-Generalversammlung

Begleithundeprüfung


Natürlich können Junioren mit ihren Teckeln auch bei Begleithundekursen und –prüfungen teilnehmen.

Im Vordergrund steht dabei stets die gemeinsame Freude an der Bewältigung von Aufgaben: das Zusammenwirken im Rahmen eines Teckel-Mensch-Teams.



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung
OK - ich bin einverstanden