JGHV-Pressemitteilung Mai 2020


Prüfungsordnung „Notlösung Spurarbeit-Corona 2020“ beschlossen!
Die dynamische Entwicklung der Corona-Pandemie ließ eine Prüfung des Jagdgebrauchshundenachwuchses im Frühjahr 2020 nicht zu. Ende April forderte der Jagdgebrauchshundverband e. V. (JGHV) daher, entsprechend seiner Satzung, Vorstehhund-Zuchtvereine, Prüfungsvereine und Kreisgruppen zur schriftlichen Abstimmung über die Prüfungsordnung „Notlösung Spurarbeit-Corona 2020“ auf.Mit einer Zustimmung von 98,83% haben die Stimmberechtigten deutlich für die Durchführung der Notlösung votiert und so auch keinen Zweifel an der Wichtigkeit und Unverzichtbarkeit der Anlagenüberprüfung der Junghunde gelassen. Der Deutsch-Kurzhaar-Verband mit eigener PO, und die Spezialzuchtvereine stellen durch geeignete Anpassung der Prüfungs- bzw. Zulassungsbedingungen ebenfalls sicher, dass der Prüfungsjahrgang 2020, trotz erheblicher Schwierigkeiten, der Jagd und der Zucht nicht verloren geht.Die PO „Notlösung Spurarbeit-Corona 2020“ regelt die Prüfung der jungen Hunde auf der Hasenspur, die Überprüfung des Lautes und der Schussfestigkeit im Zeitraum 16.7.2020 bis 15.11.2020. Die PO wird in den nächsten Tagen auf der Homepage des JGHV veröffentlicht und im Juniheft des Verbandsorganes „Der Jagdgebrauchshund“ abgedruckt.Das Präsidium des JGHV bedankt sich bei seinen Mitgliedsvereinen für die beeindruckende Geschlossenheit, mit der sie hinter der für das Jahr 2020 gefundenen Notlösung stehen und wünscht allen Beteiligten einen reibungslosen und erfolgreichen Prüfungsablauf.
​​​​​​​​​​JGHV e.V.

JGHV-Pressemitteilung zu Frühjahrsprüfungen 2020


Keine weiteren Frühjahrsprüfungen im Frühjahr 2020!
Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der Entwicklung und der angespannten Lage zum neuartigen Coronavirus, in sehr enger Absprache mit zahlreichen Zuchtvereinen und Vertretern der Jagdgebrauchshundevereine, am 07. April 2020 beschlossen, seine Mitgliedsvereine aufzufordern, im Frühjahr 2020, also auch nach dem 19.04.2020, keine weiteren Frühjahrsprüfungen durchzuführen. Diese Regelung gilt in allen deutschen Bundesländern und für die Mitgliedsvereine im Ausland. Sie ist auch dort anzuwenden, wo keine behördlichen Beschränkungen bestehen.
Die Anlagenprüfungen der Zuchtvereine im Frühjahr sind unverzichtbares Element der Zuchtlenkung. Vor den derzeit bestehenden Ausgangsbeschränkungen konnten, von den jährlich rund 520 durchgeführten Verbandsjugendprüfungen (VJP), erst 30(!) Prüfungen abgehalten werden. Dadurch wurden bislang ca. 3% des Jahrgangs geprüft. Die prozentualen Zahlen der weiteren Frühjahrsprüfungen (u.a. Derby, Anlagenprüfungen der Spezialzuchtvereine mit Spurarbeit) im JGHV sind nahezu identisch. Selbst bei größtem organisatorischem Aufwand ist es daher unmöglich, den für die qualifizierte Tierzucht notwendigen Anteil an Junghunden, über alle Rassen hinweg, im Zeitfenster bis Anfang Mai zu prüfen – immer vorausgesetzt, dass dies überhaupt rechtlich möglich wäre. Diese Fakten und die seitens des JGHV nach wie vor bestehende Fürsorgepflicht gegenüber Hundeführern, Richtern und deren Familien, aber auch der Wunsch nach Gleichbehandlung und Solidarität lassen bei rationaler Betrachtung keine andere Entscheidung zu. Nicht ver-gessen werden darf ergänzend, dass es insbesondere den Erstlingsführern, ohne entsprechende Durchführung von Übungstagen derzeit nicht möglich war und ist, ihre Hunde hinreichend vorzubereiten. Mit der vom Präsidium des JGHV getroffenen Entscheidung, besteht zum Thema Frühjahrsprüfungen jetzt Planungssicherheit für Veranstalter und Teilnehmer.
Der JGHV wird in Kürze den betroffenen Zuchtvereinen eine Prüfung „Notlösung Spurarbeit – Corona 2020“ zur schriftlichen Abstimmung vorlegen. Die Prüfung enthält die Arbeit auf der Hasenspur mit möglicher Lautfeststellung und die Feststellung der Schussfestigkeit; sie soll ab dem 16.07. des Jahres (bis 15.11. d.J.) als einmalige Notlösung für das Jahr 2020 angeboten werden. Die Zuchtvereine des JGHV werden, für ihre jeweils betreute Rasse, Lösungswege aufzeigen, die sicherstellen sollen, dass der Prüfungsjahrgang 2020 durch entsprechende Sonderregelungen Eingang in die Zucht finden kann.
Der JGHV und die ihm angeschlossenen Zuchtvereine gehen dabei in ihren Überlegungen von der Hoffnung aus, dass im Sommer die Pandemie-Lage ein geordnetes, wenn auch von Vorsichtsmaßnahmen geprägtes, Prüfungswesen wieder zulässt.
JGHV e.V.

Information des DTK-Vorstandes vom 17.03.2020


Liebe Teckelfreunde,
seit dem ersten Corona-Fall in Deutschland überschlagen sich die Ereignisse und Anordnungen fast stündlich.Um ein exponentielles Wachstum des Corona-Virus zu verhindern haben die Bundes, - und Landesregierungen einige einschneidende Maßnahmen erlassen! Auch der Jagdgebrauchshundverband (JGHV) hat seine Mitgliedsvereine und jeden einzelnen Hundeführer gebeten alles zu unterlassen was die Gesundheit der Bevölkerung und uns selbst gefährdet!Wir als Verein „Deutscher Teckelklub 1888 e.V.“ sind ein Teil der Gesellschaft und als dieser wollen bzw. müssen wir verantwortungsvoll reagieren, das heißt, ab sofort wird dringend empfohlen alle Gebrauchs,- und Begleithunde-Prüfungen sowie Zuchtschauen und Ausstellungen und sonstige Veranstaltungen nicht mehr durchzuführen. Dies gilt auch für alle geplanten Fortbildungsveranstaltungen.Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19. April 2020 in allen Bundesländern und ist auch dort anzuwenden, wo bis dato noch kein behördliches Veranstaltungsverbot besteht. Die Frage des Vorgehens nach dem 19. April 2020 wird auf Grundlage der weiteren Entwicklung der COVID-19-Pandemie entschieden. Der Deutsche Teckelklub wird seine Landesverbände, Gruppen/Sektionen, Hundeführer und Richter hierüber so früh als möglich auf der unserer Homepage: www.DTK1888.de informieren.Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Diese ist bis auf weiteres nun jeden Tag von 09.00 Uhr bis 15.30 Uhr telefonisch zu erreichen.
Mit freundlichen Grüßen
DTK-Vorstand, Bundesobleute und Geschäftsführung



Veranstaltungen und Katalogschauen 2020

ZuDie wichtigsten Veranstaltungen und Katalogschauen des Landesverbandes Nord e.V. sind die jährlich im Frühjahr stattfindende CACIB-Ausstellung in Neumünster, bei der der LVN eine Sonderausstellung in eigener Regie durchführt, und die jährlich im Herbst durchgeführte Landessieger-Ausstellung in Rendsburg. Bei beiden Veranstaltungen werden neben Teckeln aus dem gesamten Bundesgebiet auch viele Dachshunde aus dem benachbarten Ausland vorgeführt. Zudem richtet der LVN einmal im Jahr eine Zuchtrüden- und Körschau aus, auf der die zur Zucht bereitstehenden Rüden des LVN mit allen ihren Ausstellungs- und Prüfungserfolgen sowie ihren medizinischen Daten von der Landeszuchtwartin vorgestellt werden.
Alle Teckel, Hündinnen wie Rüden, die die Voraussetzungen zur Körung erfüllen, werden im Rahmen der Körschau vorgestellt und von einem Richterpaar bewertet.

Auch auf anderen Veranstaltungen ist der LVN mit einem Infostand dabei, um über das Zusammenleben, die Beschäftigung und das Jagen mit Teckeln zu berichten und Tipps und Informationen rund um dieses Thema zu geben.

Die Gruppen des LVN führen regelmäßig Zuchtschauen, Spezialausstellungen und Prüfungen durch. Für einige besondere Prüfungen trägt der LVN die Verantwortung.



Generalversammlung des LVN • 07.03.2020, 14:00 Uhr

Justus-von-Liebig-Str. 3, 24537 Neumünster


Tagesordnung veröffentlicht in: Der Dachshund, 75. Jahrgang, Jan./Febr. 2020, S. 13

Sitzung des erweiterten Vorstandes des LVN - 10:00 Uhr




Die Versammlung fand aufgrund möglicher Infektionsgefahren (Coronavirus) unter individueller Beachtung von Verhaltensregeln statt:

Präsentiert wurden die Zahlen des Jahres 2019: Im Bereich des LVN fanden 11 Zuchtschauen statt, in denen 250 Teckel (56 Kh, 143 Rh, 51 Lh) gezeigt wurden. In 3 Katalogschauen präsentierten sich 225 Teckel (68 Kh, 108 Rh, 49 Lh). Auf der Zuchtrüdenschau zeigten sich 14 Deckrüden. Die Züchter in den Gruppen des LVN verzeichneten 70 Würfe (43 St, 14 Zw, 13 Kt) mit 168 Rüden und 173 Hündinnen. 35 jagdliche Prüfungen wurden mit 271 Gespannen durchgeführt. In den 29 BHP(S)-Prüfungen stellten sich 170 Teilnehmer.



Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen, wie in jedem Jahr, die Ehrung und die Auszeichnung verdienter Mitglieder. Teckel des Jahres 2019 im LVN: Schacht‘s Deern, Züchterin und Besitzerin: Silke Schacht, Kollmar


ABGESAGT: Outdoor 2020 - jagd & natur, Messe

Stand und Rassepräsentation des LVN entfällt


Aufgrund Erlasses der Schleswig-Holsteinischen Landesregierung vom 10. März 2020 in Bezug auf die Verbreitung des Coronavirus muss die Messe OUTDOOR jagd & natur, die vom 03.-05. April 2020 stattfinden sollte, abgesagt werden. Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern dürfen bis zum 10. April 2020 in Schleswig-Holstein nicht durchgeführt werden.
Die Messe findet erst 2021 wieder statt.




 

CACIB Neumünster • 06. - 07.06.2020 findet nicht statt. Neuer Termin: 29. & 30. Mai 2021

VDH Landesverband Nord e.V.


Internationale Ausstellung für Hunde aller Rassen mit Vergabe des CACIB der FCI VDH-CHA, CAC des DTK, Dt. Jugendchampion, Dt. Veteranjenchampion, Sieger- u. Jugendsieger Schleswig-Holstein.
Ort: Holstenhallen, Justus-von-Liebig-Str. 2-4, 24537 Neumünster

1. Meldeschluss: entfällt

FCI Gruppe 4: 07.06.2020, Richter/in: Gisela Werner (alle Kurz- und Langhaarteckel), Jens Papenhagen (alle Rauhaarteckel).Meldebedingte Änderungen vorbehalten.

Info: Juliane Jansen (Landesobfrau für das Schauwesen), Steinkamp 31, 24955 Harrislee, Mobil 0175-3767497, jansen(at)dtk-nord.de

• Ausschreibung

• Meldeschein


BHP-Ausbilderlehrgang 2020 - abgesagt!

Übungsplatz der Gruppe Neumünster

Ort: Wasbekerfeld 3, Apfelhof 1, 24647 Wasbek
Veranstalter: LVN, Landesobfrau für BHP und nichtjagdl. Ausbildung, Anika Roß, Bargkoppel 28 , 25524 Itzehoe, Tel.: 04821/9789, E-Mail: ross(at)dtk-nord.de
Referent: Werner Zeletzki (Obmann für BHP - Gr. Lüneburg, Landesverband Niedersachsen)
Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe DTK-Ausbilderordnung (Stand 06/2019)
Kosten: 65 Euro; Anmeldung: bis zum 13.05.2019.

 

Zuchtrüdenschau und Körschau 2020 des LVN

Handewitt - ABGESAGT

am 06.09.2020 / entfällt
11:00 Uhr auf dem Hundeplatz der DTK-Gruppe Flensburg, Gewerbepark, 24983 Handewitt

Richter: Axel Komorowski, Berlin, Dr. Horst Kettendörfer, Schwentinental
Info: Rena Wensien (Landeszuchtwartin), Nordrade 7, 24819 Todenbüttel, Tel. 04874-9546, Mobil 0176-52802379, wensien(at)dtk-nord.de

Meldeschluss: 21.08.2020, keine Verlängerung

• Einladung

• Meldeschein - Rüdenschau

• Meldeschein - Körschau

 

51. Landessieger-Ausstellung 2020 des LVN

Nordmarkhalle Rendsburg - ABGESAGT

am 20.09.2020 / entfällt
08:00 Uhr Einlass, 09:00 Uhr Beginn des Richtens, in der Nordmarkhalle, Willy-Brandt-Platz 1, 24768 Rendsburg

Info: Juliane Jansen (Landesobfrau für das Schauwesen), Steinkamp 31, 24955 Harrislee, Mobil 0175-3767497, jansen(at)dtk-nord.de (Meldungen sind auch per WhatsApp oder Facebook-Messenger möglich)

Meldeschluss: 07.09.2020
Richter/in: Heike Maiwald (alle Kurz- und Langhaarteckel), Andreas Tornau (alle Rauhhaarteckel). Meldebedingte Änderungen vorbehalten.

Vergeben werden: V 1 - VDH JCAC, VDH CAC, VDH VetCAC, V 1 - DTK JCAC, DTK CAC, DTK VetCAC, Titel: Landesjugendsieger * Landessieger * Landesveteranensieger

• Einladung

• Meldeschein

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung
OK - ich bin einverstanden